Granulatherstellung


In unserem Hause befindet sich die Infrastruktur zur Produktion von TCM-Granulaten in Kleinchargen. Neben der standardmäßigen Eigenproduktion versetzt uns dies in die Lage, auf Lieferengpässe oder Sonderwünsche zu reagieren. Zudem stellen wir Granulate in Eigenregie her, wenn es nicht möglich ist, ein gewünschtes TCM-Granulat in der von uns geforderten Qualität zu beziehen.

Dies erfordert eine entsprechende Lagerhaltung, um die Verfügbarkeit der Rohkräuter zu gewährleisten.

Die Rohkräuter liegen in vielfältiger Form und Größe vor. In einigen Fällen ist es notwendig, diese zu zerkleinern oder vorquellen zu lassen, um eine effektive Extraktion der Inhaltsstoffe zu erreichen.

Entsprechend aufbereitet, kann das Extraktionsgut dem weiteren Prozess zugeführt werden.

Extrahiert wird ausschließlich mit Wasser, dem traditionellen Auszugsmittel. Organische Extraktionsmittel, wie Alkohol lösen andere Inhaltsstoffe aus dem Extraktionsgut und führen im Vergleich zum rein wässrigen Auszug zu möglichen ungewollten Wirksamkeiten.

Nach dem Extraktionsvorgang wird der Extrakt gefiltert, um ungewünschte Schwebstoffe zu entfernen. Das Resultat ist ein klarer Extrakt mit einem großen Wasseranteil, welcher mittels Rotationsverdampfung unter Vakuum in milder Temperaturumgebung zu über 90% entzogen wird.

So werden die Inhaltsstoffe geschont. Das Ergebnis ist ein um ein Zehnfaches konzentrierter, dickflüssiger Extrakt, welcher Spissum genannt wird.

Von diesem Spissum wird nun der Feststoffanteil gemessen. Auf diese Weise wird das Verhältnis von Rohdroge zu Extrakt (DEV) bestimmt. Die TCM-Granulate sind so ausgelegt, dass der Verordner von einem DEV von 5:1 ausgehen kann. Das Verhältnis wird an dieser Stelle mit einem geeigneten Hilfsstoff (in unserem Fall Maltodextrin) eingestellt.

Nun erfolgt die vollständige Trocknung des Extraktes zum sogenannten Siccum. Uns stehen dabei 2 Methoden zur Auswahl. Zum einen findet die Sprühtrocknung Verwendung, welche ein recht feinkörniges Granulat produziert.

Desweiteren nutzen wir die Gefriertrocknung, welche wir bevorzugt bei empfindlichen Produkten anwenden.

Das Ergebnis wird anschließend auf die gewünschte Korngröße gebracht und verpackt.

Ihr Ansprechpartner

Dr. Hauke Schneider
(0241) 927 878 10
h.schneider@chinasan.de

Öffnungszeiten

Montag - Freitag 9:00 - 17:00 Uhr